Bezirksoberliga
Herren



   


08.01.2017, 15:00 in Haunstetten

TSV Haunstetten

vs.

VSC Donauwörth Baskets

Bezirkspokal
Schwaben

     

11.12.2016 16:15 Uhr
TSV Wasserburg/ Günzburg : VSC Donauwörth Baskets





Bezirkklasse

Herren Nord

    
 

11.12.2016, 17:30 Uhr Stauferpark

VSC Donauwörth Baskets 2 : TSV Neuburg


14.01.2017, 17:30 Uhr in Ingolstadt

MTV Ingolstadt 2 : VSC Donauwörth Baskets 2


Bezirksoberliga
U18
    
 


11.12.2016, 13:00 Uhr Stauferparkhalle

VSC Donauwörth Baskets : TSV Nördlingen


17.12.2016, 17:00 Uhr in Meitingen

TSV Meitingen : VSC Donauwörth Baskets


Bezirksoberliga
U14

    
 



11.12.2016, 11:00 Uhr Stauferparkhalle

SSV Schrobenhausen : VSC Donauwörth Baskets



17.12.2016, 15:00 Uhr Stauferparkhalle

MTV Ingolstadt : VSC Donauwörth Baskets




Überzeugender Sieg im Spitzenspiel - VSC : SF Friedberg 75:61

Am vergangen Samstag stand für die Donauwörther Baskets ein Spitzenspiel gegen den Tabellendritten aus Friedberg an.
Josh Korn überzeugte passend zu seinem 22. Geburtstag mit 29 Punkten und führt sein Team zum 75:61 Sieg.

Trotz der Abwesenheit von vielen Leistungsträgern inkl. Coach Benni Vogel starteten die Baskets perfekt ins Spiel. Starke Verteidigung und leichte daraus resultierende Körbe ermöglichten eine 28:14 Führung nach 10 Minuten. "Friedberg muss für jeden Korb hart arbeiten, genau weiter so" war das Zitat von Aushilfstrainer Lars Kobusch zur Viertelpause.
Im zweiten Spielabschnitt hatten die Baskets eigentlich weiterhin alles im Griff. Doch die Gäste trafen jetzt einfach besser. Vor allem aus der Distanz überzeugten sie an diesem Tag sehr. 39 ihrer 61 Punkte wurden durch Dreipunktewürfe erzielt. So konnte Friedberg einen Lauf starten, und mit einem "Buzzer Beater" mit der Halbzeitsirene sogar auf 37:37 ausgleichen.

"Macht genau so weiter, wir müssen nichts verändern!" sagte Lars Kobusch in der Halbzeit zur Mannschaft. Das Ziel war es, genau wie am Anfang der Partie, von Anfang an den Ton anzugeben. Im 3. Spielabschnitt legt vor allem Josh Korn richtig los. Bei einem schnellen 10:2 Lauf der Baskets erziehlte Korn 8 Zähler, welche den Donauwörthern halfen sich direkt wieder abzusetzen. Donauwörth schaffte es zwar in der zweiten Halbzeit nicht die Distanzwürfe der Friedberger zu unterbinden, dafür aber alles andere auf ein Minimum zu halten. Verantwortlich dafür waren vor allem die großen Spieler Höllige/Seliger/Kotula, welche in der eigenen Zone alles im Griff hatten. Offensiv wurden sie unterstützt von Routinier Sven Ulrich, welcher 18 Zähler beisteuerte.

Die Baskets haben gezeigt, dass sie auch ohne viele Leistungsträger gewinnen können, und deshalb zurecht an der Tabellenspitze stehen. Die Hinrunde ist damit beendet, und die Baskets gehen fast in die Winterpause. Fast allerdings nur, weil in der nächsten Woche noch das Pokalspiel in Günzburg ansteht.

Für die Baskets haben gespielt: Mammarella (1), Cirone, Schmidt (2), Höllige (5, 1 Dreier), Kotula (4), Blachnik, Ulrich (18, 3), Seliger (13), Krippner (3), Chapparro und Geburtstags-Top-Scorer Korn (29, 3)



Bester Scorer: Josh Korn mit 29 Punkten

Tabelle
Name Körbe
1 VSC Baskets Donauwörth 10 16 776:677
2 TSV Haunstetten 8 10 582:576
3 TSV Gersthofen 9 10 633:597
4 BG Leitershofen/Stadtbergen 3 6 9 382:330
5 Sportfreunde Friedberg 7 8 492:506
6 TSV Meitingen 7 6 512:527
7 TSV Wemding 8 6 560:605
8 DJK Kaufbeuren 6 4 454:402
9 TSV Diedorf 7 4 376:398
10 SSV Schrobenhausen 2 8 2 497:646